Liebe Eltern,

am Montag, 15.06.2020, geht es wieder los.

 

Kinder, die selbst an einer Corona-relevanten Erkrankung leiden, müssen laber weiterhin zuhause bleiben.Kinder können auf Antrag bis längstens zum 31.07.2020 von der Schulleitung beurlaubt werden, wenn in der Familie eine Corona-relevante Erkrankung vorliegt.

Kinder, die Krankheitssymptome aufweisen, müssen zuhause bleiben.

 

Eltern dürfen noch nicht in die Schule und warten deshalb draußen, bis die Kinder herauskommen. Sollten schulische Gründe vorliegen, müssen die Eltern bestätigen, an keinen Symptomen zu leiden und sich in eine Liste eintragen.

 

Hygiene:

        1. Die Kinder kommen und gehen zeitlich versetzt.

         2. Jedes Kind hat einen festen Sitzplatz. Ein Sitzplan wird erstellt. Die Kinder

         bleiben bis zum Unterrichtsende in oihrem Klassenraum. (OGS-Kinder

         wechseln erst nach den Hausaufgaben. Sie bleiben dann bis zum Ende der

         Betreuungszeit in dieser Gruppe).

         3. Die Kinder dürfen bei Geburtstagen keine selbst gebackenen Sachen

          mitbringen.

         4. Wir werden auf das Waschen der Hände achten.

         5. Der Gang zur Toilette wird so koordiniert, dass sich dort immer nur ein Kind

           aufhält. Durch Namenskarten, die die Kinder auf einen Stuhl vor dem

           Toilettenbereich aufstellen, ist stets ersichtlich, dass sich dort bereits ein Kind

          befindet.

         6. In der Klasse ist keine Mundschutzpflicht. Auf den Gängen und im

              Toilettenbereich ist jedoch ein Mundschutz zu tragen.

               Geben Sie Ihrem  Kind bitte einen Behälter mit, in den es den Mundschutz

               legen kann. Üben Sie mit Ihrem Kind das richtige Anziehen des MN Schutze

          7. Üben Sie das sichere Niesen und Husten in den Ellenbogen. Geben Sie ihm

                genügend Taschentücher mit.

          8. Die gesamten Kontaktflächen werden täglich gereinigt und desinfiziert. Die

              Toiletten werden einmal täglich zusätzlich gereinigt.

 

Bleiben Sie gesund.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Burmeister

-Schulleiterin-

 

 

Liebe Eltern!

 

Bitte denken Sie an Ihre Informationspflicht bei ansteckenden Krankheiten:

 

Bestimmte ansteckende Krankheiten sind (zum Schutz der anderen Kinder) der Schule mitzuteilen (siehe Infektionsschutzgesetz).

Bitte informieren Sie umgehend den Klassenlehrer/die Klassenlehrerin, nicht andere Eltern und lassen Sie Ihr Kind so lange zu Hause, bis die Ansteckungsgefahr gebannt ist. Je nach Krankheit kann schon die Gabe eines Antibiotikums nach 24 Stunden die Ansteckungsgefahr bannen.

Solche Krankheiten sind u.a. Borkenflechte, Meningitis, Keuchhusten, Kinderlähmung, Kopflausbefall, Masern, Meningokokken-Infektion, Mumps, Röteln, Scharlach, Krätze, Virusbedingtes hämorrhagisches Fieber, Windpocken, infektiöser Durchfall oder infektiöses Erbrechen.

Nur wenn wir Bescheid wissen, können wir ggf. Schutzvorkehrungen treffen; z.B. eine gesonderte Toilette bei Magen-Darm-Erkrankungen, häufiges Händewaschen oder das Bereitstellen von Desinfektionsmittel in den entsprechenden Klassen.

Als Leitung muss ich das zuständige Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises über das Auftreten einer solchen Krankheit (auch wenn nur der Verdacht besteht) informieren. 

 

U. Burmeister (Schulleiterin)

Infektionsschutzgesetz.pdf
PDF-Dokument [532.0 KB]

 

Die sogenannten neuen Medien, insbesondere das Internet,  sind ein fester und wichtiger Bestandteil des Alltags geworden. Es eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten der Nutzung. Jedoch birgt die unachtsame Nutzung auch verschiedene Gefahren.

 

Wir als Schule bereiten die Kinder auf einen richtigen Umgang mit dem Internet vor.

 

klicksafe.de  und internet-abc.de bieten hier zahlreiche Hilfen an.

 

 

 

 

 

Elternmitwirkung ist ein wesentlicher Baustein für eine erfolgreiche schulische Arbeit. Wir laden Sie deshalb herzlich ein, sich über mögliche Ämter und Mithilfe in der Klassen- oder Schulpflegschaft zu informieren und mitzugestalten.

 

Die Vorbereitung des Gesunden Mittwochs liegt in Elternhand. Frau Mertens als Schulpflegschaftsvorsitzende koordiniert die Mitarbeit.

 

In der Schulkonferenz beraten Lehrer und Eltern gemeinsam über die gesamte schulische Arbeit. Das Zirkusprojekt wird von der Schulpflegschaftsvorsitzenden und den Lehrerinnen Frau Hoeft und Frau Müsken gemeinsam vorbereitet.

 

Der Förderverein unterstützt die schulische Arbeit finanziell und durch tatkräftige Mitarbeit.

 

Die Neuwahlen in den Klassen erfolgten:

 

1a Frau Exnowski, Frau Knack

1b Frau Heller, Frau Wagner

2a Frau Nothhelfer, Frau Grotehusmann

2b Frau Langen, Frau Atar

3a Herr Sauer, Frau Euler

3b Frau Benecke, Frau Brüßelbach

4a Frau Färber-Kempa, Frau Mertens

4b Frau Nelles, Frau Niehoff-Kraus

 

1. Vorsitzende: Frau Mertens, 4a, 2b

Vertreterin: Frau Benecke, 3b

 

Liebe Eltern!

Hier können Sie sich die Protokolle der Schulpflegschaftssitzungen herunterladen. Darunter finden Sie die Beschlüsse aus der 1. Schulkonferenz. Und ganz unten die Schulnachrichten aus dem jeweiligen Schuljahr.

 

 

Protokoll zur 2.docx
Microsoft Word-Dokument [19.2 KB]
Protokoll zur Schulpflegschaft am 27.09.[...]
Microsoft Word-Dokument [16.2 KB]
Erzieherische Einwirkungen 19.09.2019.do[...]
Microsoft Word-Dokument [15.2 KB]
Infektionsschutzgesetz.pdf
PDF-Dokument [532.5 KB]
Leitfaden für Eltern.doc
Microsoft Word-Dokument [58.5 KB]

 

 

 

Hier finden Sie die Schulnachrichten:

 

Februar-März 2020.docx
Microsoft Word-Dokument [134.5 KB]
Januar 2020.docx
Microsoft Word-Dokument [133.7 KB]
Dezember 2019- Abschluss.docx
Microsoft Word-Dokument [135.0 KB]
Extraausgabe November 2019.docx
Microsoft Word-Dokument [133.3 KB]
November-Dezember 2019.docx
Microsoft Word-Dokument [133.5 KB]
Oktober 2019.docx
Microsoft Word-Dokument [132.3 KB]
September 2019.docx
Microsoft Word-Dokument [133.8 KB]

Die neue Datenschutzverordnung verschärft die Rechte der einzelnen Personen an ihrem Bild.

 

Deshalb haben wir nach Beschluss in der 1. Schulkonferenz unser Verfahren verbessert, um zum einen Ihre Rechte zu wahren und zum anderen das Fotografieren zu ermöglichen:

 

  • Neue Einverständniserklärungen zum Fotografieren wurden erstellt und verteilt.
  • Die Eltern wurden und werden genauestens über ihreRechte informiert(Jederzeit haben Sie das Recht Ihr Einverständnis zurückzunehmen). Auf der 1. Klassenpflegschaftssitzung wird hierauf jährlich verwiesen.
  • Wer nicht fotografiert werden darf (bei Schulfeiern und Klassenaktionen und Klassenfahrten z. B. , wird geschützt (Das Kind bekommt einen roten Button).
  • Bilder von Kindern mit einem roten Button sind unverzüglich zu löschen.

 

Da die Bedingungen jedoch dauernd härter werden und Homepages auf unerlaubte Icons oder Bilder durchsucht werden, um die Verantwortlichen auf Schadensersatz zu verklagen, stellen wir keine Bilder mehr ein.

 

 

Theodor Heuss Schule 

Broichmühlenstr. 41-49

50171 Kerpen

 

Telefon: 02237 - 92 34 40 

Email: schulleitung@kgs-theodor-heuss-schule.de