Kinder, die selber Krankheitssymptome aufweisen, werden umgehend nach Hause geschickt oder von Ihnen direkt zu Hause gehalten. (Das Schaubild ziegt Ihnen die Wege auf). Die Schulleitung informiert das Gesundheitsamt, das weitere Schritte veranlasst.

 

Direkte Kontaktpersonen bleiben ebenfalls zuhause. Auch hier entscheidet das Gesundheitsamt.

 

Kinder können auf Antrag für 6 Wochen von der Schulleitung beurlaubt werden, wenn in der Familie eine Corona-relevante Erkrankung vorliegt. Dafür benötigen wir ein ärztliches Attest.

 

Eltern dürfen noch nicht in die Schule und warten deshalb draußen, bis die Kinder herauskommen. Sollten schulische Gründe vorliegen, müssen die Eltern bestätigen, an keinen Symptomen zu leiden und sich in eine Liste eintragen.

 

 

Erkrankung Kind Schaubild.pdf
PDF-Dokument [232.8 KB]

        1. Die Kinder werden auf dem Pausenhof getrennt.

         2. Jedes Kind hat einen festen Sitzplatz. Ein Sitzplan wird erstellt. Die Kinder

         bleiben bis zum Unterrichtsende in ihrem Klassenraum. (OGS-Kinder

         wechseln erst nach den Hausaufgaben. Sie bleiben dann bis zum Ende der

         Betreuungszeit in dieser Gruppe).

         3. Die Kinder dürfen bei Geburtstagen keine selbst gebackenen Sachen

          mitbringen.

         4. Wir achten auf das Waschen der Hände

         5. Der Gang zur Toilette wird so koordiniert, dass sich dort immer nur ein Kind

           aufhält. Durch Namenskarten, die die Kinder auf einen Stuhl vor dem

           Toilettenbereich aufstellen, ist stets ersichtlich, dass sich dort bereits ein Kind

          befindet.

         6. In der Klasse ist keine Mundschutzpflicht. Auf den Gängen und im

              Toilettenbereich ist jedoch ein Mundschutz zu tragen.

               Geben Sie Ihrem  Kind bitte einen Behälter mit, in den es den Mundschutz

               legen kann. Üben Sie mit Ihrem Kind das richtige Anziehen des MN Schutzes

          7. Üben Sie das sichere Niesen und Husten in den Ellenbogen. Geben Sie ihm

                genügend Taschentücher mit.

          8. Die gesamten Kontaktflächen werden täglich gereinigt und desinfiziert. Die

              Toiletten werden einmal täglich zusätzlich gereinigt.


 

 

 

1. Es darf nur eine Klasse fahren.

2. Das Schwimmen für die Grundschulen findet nur in der geraden Kalenderwoche statt. (In der ungeraden Woche ist Sportunterricht auf dem Schulhof).

3. Zwischen dem Verlassen des Schwimmbades durch die 1. Klasse und dem Betreten der 2. Klasse müssen 30 Minuten liegen.

4. Um möglichst noch 30 Minuten Schwimmzeit pro Klasse zu erhalten, muss die 1. Klasse schon um 7.50 Uhr los fahren. Das Bad darf ab 8.05 Uhr betreten werden.

5. Vorher müssen die Hände gewaschen werden.

6. Im Bad sind Badeschlappen zu tragen.

7. Die Kinder dürfen den Fön nicht benutzen. Sie benötigen eine Mütze.

7. Mundschutz muss im Bus und im Bad (Ausnahmen: z.B. Duschen) getragen werden.